Dezember – Kirchenmodell

Das Ausstellungsstück des Monats ist derzeit ein

 

Kirchenmodell

Bei diesem Modell werden nach Einwurf einer Münze zunächst einige Lämpchen eingeschaltet und dann ertönt Glockengeläut bis sich schließlich die Kirchenpforte öffnet und ein Christkind erscheit, das den Segen spendet.
Gebaut wurde dieses Modell von der Firma Josef Saum aus Salmünster/Hessen und es hat die Seriennummer 781. Das Herstellungsjahr oder andere Angaben über diese Firma sind leider nicht mehr in Erfahrung zu bringen. Vermutlich wurde es in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts gebaut und die Firma Saum hat wahrscheinlich neben ähnlichen Objekten auch Spieluhren gebaut.
Es ist auch unbekannt, wie es nach Landau kam aber es hatte lange Zeit seinen Platz in der Steinfelskirche. Irgendwann kam es in einen Speicher der Kirche und sollte bei der Renovierung derselben im Abfall landen. Dort hat es Herr Alfred Erdl aus Landau gefunden und restauriert. Nach dem Tod von Herrn Erdl schenkte seine Witwe das Modell dem Heimatmuseum
.