Heimatmuseum Landau – Die Förderer e.V.

Der 1911 gegründete Verein „Die Förderer“ gehört zu den ältesten Vereinen der Stadt Landau. Seit 1958 betreut der Verein auch das Landauer Heimatmuseum, in dem neben der ständigen Museumssammlung themenbezogene Sonderausstellungen sowie zahlreiche Kulturveranstaltungen im Dachboden des Heimatmuseums durchgeführt werden. Die Mitglieder des Vereins treffen sich in der Regel einmal im Monat (Förderertreff) zum Gedankenaustausch und zur Vorbereitung unterschiedlichster Vereinsaktivitäten. Interessierte an der Landauer Heimatgeschichte sind dazu herzlich eingeladen.

Öffnungszeiten:

vom 1. Mai bis 15. Oktober:
Donnerstag: 10 bis 12 Uhr
Samstag: 14 bis 16 Uhr
Sonn-/Feiertag: 14 bis 17 Uhr

vom 16. Oktober bis 30. April:
Donnerstag: 10 bis 12 Uhr
Sonn-/Feiertag: 14 bis 16 Uhr

sowie nach Vereinbarung.
Bei Veranstaltungen und Sonder-
ausstellungen sind abweichende
Öffnungszeiten möglich.

Vereinsgeschichte

Am 22. April 1911 wurde im Landauer Gasthaus „Zum weißen Rössl“ der „Verschönerungsverein aufgelöst und in den gemeinnützigen Kulturverein „Die Förderer“ e.V. umbenannt. Die korrekte Bezeichnung entspr. Vereinsregister war: „Die Förderer des Altlandkreises Landau a.d. Isar e.V.“ und wurde in 2022 umbenannt in „Heimatmuseum Landau Die Förderer e.V.“.

Vorläufervereine mit ähnlichen Zielen lassen sich mit dem „Verschönerungsverein“ und dem Verein „Die Ahauser im Isargaue“ bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts zurückverfolgen.
Hauptaufgaben sind die Förderung und Durchführung kultureller Aktivitäten. Seit 1956 ist der
Verein auch Träger des Landauer Heimatmuseums.

Veranstaltung:

Deutsch lernen im Museum – lautet ein neues, monatlich stattfindendes Programm, das vom Bayerischen Staatsministerium für Inneres, Sport und Integration und von …

weiterlesen

Stück des Monats:

50 Jahre Olympische Spiele 1972 in München.


Nächster Förderertreff:

am Mittwoch, 12.10.2022 um 19:30 Uhr im
Heimatmuseum


Sonderausstellung:

Zur Zeit keine Sonderausstellung